28.04.2024 00:00 Uhr - 28.04.2024 21:48 Uhr

Filmvorführung ,,Sonntagskind“

Am 28. April 2024 um 11.00 Uhr zeigen wir den Film

„Sonntagskind“ (D 2023).

Der Film erzählt die Lebensgeschichte der Schriftstellerin Helga Schubert, die im Mecklenburgischen lebt und 2020 für Ihre Erzählung „Vom Aufstehen“ den renommierten Bachmann-Preis bekam.
Helga Schubert ist 1940 geboren und in der DDR aufgewachsen. Sie studierte Psychologie und veröffentliche Prosatexte, schrieb Filmszenarien, Theaterstücke und Hörspiele. Mit den Mächtigen in der DDR geriet sie in Konflikt und erlebte den Sturz der Diktatur als Befreiung.
Nach 1990 trat sie mit den Büchern „Judasfrauen“ und „Die Welt da drinnen“ hervor. Der Rostocker Filmemacher Jörg Herrmann drehte ein berührendes Porträt dieser beeindruckenden Persönlichkeit.
Beide, die Protagonistin des Films und der Regisseur, stehen nach der Filmvorstellung für ein Gespräch zur Verfügung.
Da die Plätze beschränkt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter Tel.: 038875/ 20326 oder per Mail unter info@grenzhus.de

Euer Grenzhusteam