Über uns

Der Landkreis Nordwestmecklenburg – eine vielfältige Kulturszene zwischen Ostsee und Schweriner See

Landkreis NWM

Kunst in Nordwestmecklenburg gibt es in allen Variationen, an ungewöhnlichen Locations in blühenden Gärten, alten Bauernkaten und Dorfschulen, herrschaftlichen Schlössern oder mit Blick auf die Ostsee. Engagierte Kulturschaffende und Kreative verschiedenster Stilrichtungen sind bei uns beheimatet oder sie zieht es seit jeher in die Region. Die Veranstaltungsreihe Kunst Offen gibt jährlich einen Einblick in spannende künstlerische Arbeiten mit über 500 Teilnehmende an über 230 Orten.

Mecklenburg ist auch die Heimat für leidenschaftliches Handwerk. Auf der Route „ManufakTour“ kann man zahlreiche Werkstätten entdecken, Kreativen über die Schulter schauen und selbst gestalten.

In Verbindung mit der Naturlandschaft und den Perspektiven auf Gesellschaft und Moderne ergeben sich in Nordwestmecklenburg wunderbare Kulturorte.

Der Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg (KKR NWM)

Der KKR  NWM versteht sich als offenes, spartenübergreifendes, parteipolitisch unabhängiges und solidarisches Netzwerk aus Kunst- und Kulturschaffenden sowie Vertreter*innen von Institutionen und Einzelpersonen im Landkreis Nordwestmecklenburg. Wir bündeln die zahlreichen Stimmen der Kultur zu einem kraftvollen Ganzen und verschaffen Kulturakteur*innen aus dem gesamten Landkreis Gehör. Mitglied werden können Einzelkünstler*innen, Mitarbeiter*innen von Theatern, Museen, Literatur- und Künstlerhäusern, Kunstpädagog*innen und Kulturvermittler*innen aller Art. Der KKR NWM wurde im Jahr 2015 in Wismar gegründet.

Wichtige Arbeits- und Kommunikationsinstrumente sind das Kulturmagazin „Moin! Das Kulturmagazin in Nordwestmecklenburg“, das seit 2019 einmal im Jahr erscheint sowie die jährlich stattfindenden Symposien, die unterschiedlichen kulturpolitischen Themen gewidmet sind. 

Der KKR NWM hat zur Zeit 60 Mitglieder. Die Sprecher*innen sind seit 2019 Miro Zahra (info@miro-zahra.de) und Hans Kreher (hans-kreher@web.de)

Der KKR NWM wird gegenwärtig beim Landeskulturrat (Beratungsgremium für Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern) durch Birgit Lohmeyer und Miro Zahra vertreten.

Kreative MV – Landesverband Kultur- und Kreativwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Die Kreative MV setzt seit 2013 als Netzwerk ehrenamtlich und projektbasiert strukturbildende Maßnahmen zur Förderung und zum Netzwerkaufbau der Kultur- und Kreativwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern um. Durch die Institutionalisierung in dem 2019 neu gegründeten Landesverband werden die bisherigen Maßnahmen verstetigt und ausgeweitet. 2019/20 führte sie als Projektträger gemeinsam mit dem Landkreis NWM und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft NWM, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft SWM und der Landeshauptstadt Schwerin, Fachgruppe Wirtschaft, das Projekt „Standortoffensive Kultur- und Kreativwirtschaft Westmecklenburg“ durch, in dem ein Strategie- und Kampagnenkonzept für die Region erarbeitet wurde (Abschlussbericht Download hier). 

Neben Informations-, Netzwerk- und Matchmaking-Veranstaltungen bietet das Netzwerk seit 2013 Beratung und Fortbildungen an und führt Umfragen zu den Bedarfen und Potenzialen der Branche durch. Durch das SEM-Projekt „Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft Westmecklenburg“ (Juli 2020-Juni 2021) wurde das Portfolio der Beratungsangebote und die Projektentwicklung im Raum Westmecklenburg weiter gestärkt und ausgebaut. Im SEM-Projekt „Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern“ (Juli 2021-Juni 2022) wird das Portfolio landesweit gestärkt und ausgebaut.

Ein Schwerpunkt der Projekte liegt im branchenübergreifenden Innovationstransfer. Im Rahmen einwöchiger Innovationswerkstätten „kreativprozesse.unternehmen.zukunft.“ entwickelt Kreative MV zusammen mit Künstler*innen und Kreativen neuartige Lösungen für komplexe Fragestellungen in Unternehmen verschiedener Branchen. Landeskonferenzen wie „Kreatopia“, „Raumwohlstand“ und „Business for Future“ im Auftrag des Wirtschaftsministeriums MV adressieren die Potenziale der Branche als Motor für Innovation in Wirtschaft und Landesentwicklung. Das im Bundesprogramm „Soziale Dorfentwicklung“ (BMEL) geförderte Projekt „Landeswettbewerb für soziale Innovationen durch kreative Raumpioniere“ (2017-19) unterstützte Kreativschaffende in ländlichen Räumen, die Impulse für die ländliche Entwicklung geben. Im länderübergreifenden WIR-Bündnis Elbe Valley, gefördert durch das Bundesprogramm „WIR – Wandel durch Innovation in der Region“ (BMBF), entwickelte Kreative MV als Projektpartner das Konzept einer kokreativen Entwicklungsagentur (2020-21). Im Projekt „FreiRaumMV“ (2020-21, gefördert durch das Regionalbudget Westmecklenburg) beriet Kreative MV Kommunen in Westmecklenburg zur Ansiedlung von Kreativwirtschaft im Leerstand. Alle Formate werden im Expert*innenpool des Bundesverbandes Kreative Deutschland bundesweit ausgetauscht und weiterentwickelt. Kreative MV ist Mitglied des Vorstandes im Bundesverband und iniitierte dort das Kompetenzteam ländliche Entwicklung. 

Förderer

Das Projekt wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Wir danken außerdem diesen Unterstützer:innen und Fördermittelgebern: