zur Karte

Kreativmarkt Bad Kleinen

Heimatverein Bad Kleinen e.V. und Dörfergemeinschaft Dambecker Seen e.V.

Hans Kreher

In Bad Kleinen findet ein Markt der Künstler, Designer und Kunsthandwerker der Region statt. Maler und Grafiker stellen in der Mühle aus. Versorgung, Kinderunterhaltung und Kultur runden das Event ab

Endlich wieder Markt und Konzert in Bad Kleinen
28. August 11 bis 17 Uhr Kreativmarkt auf dem Mühlengelände
und
Hildes Dorforchester ab 19 Uhr an selber Stelle

Das hat doch allen gefehlt. Quirliges Dorftreiben, Schlendern von Stand zu Stand, hier ein Käffchen, dort ein Fischbrötchen oder doch lieber Spanferkel? An den Ständen von über zwanzig KünstlerInnen, HandwerkerInnen und DesignerInnen der Region kann man schauen, staunen und kaufen – Metallenes, Hölzernes, Getöpfertes, Gemaltes, Genähtes, Gedrucktes – handgemacht, mit viel Liebe zum Detail.

Es wird auch eine Ausstellung von Werken der Bildenden Künste geben. Im Mühlengebäude stellen Grafiker und Maler ihre Werke aus. Diese Ausstellung bleibt bis zum 12.September von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Begrüßt werden die Besucher um 11:30 Uhr vom Shantychor Blänke aus Wismar, nicht mit ’ner Buddel voll Rum, sondern mit bekannten Seemannsliedern, die sofort gute Stimmung bringen. Dazu schmeckt ein kaltes Bier. Ein großes Angebot selbstgebackener Kuchen, sowie heißer Kaffee erwartet Sie. Auch für den herzhaften Geschmack ist gesorgt: verschiedene Suppen (auch vegetarisch / vegan), gegrillte Köstlichkeiten und Frisches aus dem See werden den ganzen Tag angeboten.

Ihre Kinder müssen nicht an Muttis Rockzipfel bleiben. Sie können sie loslassen! Für sie ist der Bauspielplatz Schwerin da – mit handbetriebenem Karussell, Kistenrutsche und Ritterzelt, in dem fleißige Nachwuchshandwerker gemeinsam mit erfahrenen Recken kleine Kunstwerke umsetzen können. Für Spaß und Unterhaltung sorgen von 14 bis 16 Uhr die Clownikusse aus Güstrow mit Ballonmodellage und Aktionsspielen. Wesen aus dem Riesenland werden auch erwartet.

Für die Großen tritt um 19 Uhr Hildes Dorforchester aus Mecklenburg auf. Das Quartett spielt Balkan-/Klezmermusik zum Mitwippen, verrückt Tanzen oder gediegen Schwofen. Eintritt frei!

Mein Favorit: Welches außergewöhnliche Werk oder welche Besonderheit möchtest Du besonders hervorheben?

Einmalig ist der Ort des Geschehens, das Gelände der einstmals größtes Elektromühle Norddeutschlands, die 1916 ihren Betrieb aufnahm.

Mein Kulturtipp: Welchen anderen Kulturort im Landkreis Nordwestmecklenburg möchtest Du Besucher:innen empfehlen?

Mein Gastro-Tipp vor Ort: Welche Gastronomie im Landkreis Nordwestmecklenburg möchtest Du Besucher:innen empfehlen?

Diese Angebote bzw. natürlichen Bedingungen stehen Besucher*innen vor Ort zur Verfügung (Mehrfachauswahl möglich)